Danke!

Meine Unterstützer:innen auf Patreon in alphabetischer Reihenfolge:
  • Holger Gelhausen
  • Jan Bühler
  • Lauren Goshen
    • Nimmerklug
    • sui
    • WhatsUp
      Möchtest du mich auch unterstützen?

      Auf Patreon findest du weitere Informationen, wie du mich mit einer monatlichen Spende unterstützen kannst. Ab 3€ im Monat, kannst du dabei sein.

      Dir gefällt was du liest? Dann unterstütze mich auf Patreon:

      Teile die Vision:

      Share on facebook
      Share on reddit
      Share on twitter
      Share on linkedin
      Share on whatsapp
      Share on telegram
      Share on email
      Share on print

      Querdenken „mit einer schöneren Oberfläche“?

      Das Engagement von Kristina Schröder für den umstrittenen Verein „Initiative Familien“ reicht lange zurück. Neue Dokumente und eigene Netzwerkrecherchen belegen: Der Kontakt zwischen der ehemaligen Familienministerin und INSM-Botschafterin mit dem Verein besteht weiterhin. Trotz klarer Belege über die Vernetzung mit Querdenkern. Außerdem: Interne Einblicke in die Initiative.

      Fortschreiten »

      Die „Little Barrington Declaration“ der Initiative Familien

      Die Initiative Familien hat ein Querdenker-Problem. Das habe ich jetzt mehrfach nachgewiesen. Nach jeder Abgrenzung des Vereins kommt eine weitere große Enthüllung, auf die dann nach anfänglicher Gegenwehr erneut eine Abgrenzung folgt. Irgendwann sollte allen klar sein, dass wir es nicht mit einem glaubwürdig agierenden Verein zu tun haben. Trotzdem sprechen Medien weiterhin mit dem Verein. Ein Kommentar und Blick zurück.

      Fortschreiten »

      Die #Kindertruppe der Initiative Familien: Gegen die Vernunft

      Die Initiative Familien versucht sich über eine Entschuldigung nach den nachgewiesenen Verbindungen zur Querdenker-Szene aus der Schusslinie zu bringen. Meine Netzwerkanalyse des Umfelds der Initiative auf Twitter zeigt aber: Das Problem geht tiefer und betrifft weitaus mehr Mitglieder als nur Zarah Abendschön-Sawall. Und: Es betrifft anscheinend auch eine Bubble von Mediziner-, Virolog:innen sowie Politik und Journalist:innen. Eine Netzwerkanalyse.

      Fortschreiten »