Transparenz-Kalender

Zu Weihnachten soll man sich seiner Umwelt öffnen. Eigentlich ein guter Vorsatz für das gesamte Jahr. Aus diesem Grund gibt es diesmal die volle Breitseite. Ein Sammelsurium aus meiner Vergangenheit. Wer weiß, welche Teile davon meine Zukunft bestimmen.

Viel Spaß beim Stöbern, Lesen, Hören, Schauen und Sein! Frohe Weihnachten und bleibt/werdet progressiv.

– Gunnar Hamann

 

ADVENT-URE TIME #01

Der Name “Ostprog” entstand während meiner Weiterbildung zum Online-Redakteur.

Ursprünglich als Podcast geplant, habe ich damals diesen Pilot-Teaser produziert:

ADVENT-URE TIME #02

Als “Zalgo_Generator” war ich dieses Jahr auch erstmals auf Instagram aktiv, um Beauty- und Travel-Instagram das Fürchten zu lehren. Dieses Video habe ich nie veröffentlicht:

ADVENT-URE TIME #03

Ich habe früher viel mehr Musik gemacht. Das hier ist von ca. 2012/2013. “Outpost of the Raging Hippies Army”:

ADVENT-URE TIME #04

Während meines Studiums der Germanistik/Politikwissenschaft an der Friedrich-Schiller-Universität Jena war ich auch in der Hochschulgruppe der Gesellschaft für die Vereinten Nationen e.V. tätig.

Als eines Tages der Botschafter Australiens (Peter Tesch) an unserer Universität geladen war, habe ich mich an einem (natürlich nicht ernst gemeinten) Plakatvorschlag versucht. Reaktion eines Freunds, der damals Medien- und Kommunikationswissenschaften in Halle studierte: “Das Poster ist Augenkrebs”. Ich war stolz:

ADVENT-URE TIME #05

Ebenfalls während meines Studiums der Germanistik/Politikwissenschaft nahm ich an einem Rhetorik-Seminar teil. 

Mein Abschlussvortrag beschäftigte sich mit der Frage nach “Trollen” und deren gesellschaftlicher Funktion. Die Folien meines Vortrags könnt Ihr hier als PDF downloaden, indem ihr das PDF-Icon anklickt:

 

 

ADVENT-URE TIME #06

Manchmal muss man sich an den kleinen Dingen messen lassen.

Diesen Zollstock habe ich 2015 von einer ehemaligen privaten Vermieterin in meinem Postkasten erhalten, nachdem ich Sie gefragt hatte, wieviele Quadratmeter mein Zimmer hat. Stand damals nicht im Mietvertrag. Praktisch. 

Wusstet Ihr übrigens, dass Vermieter*innen in Deutschland per Gesetz nicht gezwungen sind, euch eine Bescheinigung über die Mietschuldenfreiheit auszustellen, auch wenn Ihr das für eure neue Vermietungsgesellschaft zwingend benötigt? Meine Vermieterin wollte mir keine ausstellen, der zukünftige neue Vermieter wollte meine Kontoauszüge als Beleg nicht akzeptieren. Win-Win!

Zollstock im Advent

ADVENT-URE TIME #07

Mein Interview von 2014 mit dem Musiker Rummelsnuff auf Radio LOTTE Weimar.

Der Captain ist ein toller Mensch, der mit mir nach dem Interview sogar noch über Cubase gefachsimpelt hat, während er im Auto saß. Typisches Beispiel von “Schau nicht auf das Äußere, sondern in das Innere”.

 

ADVENT-URE TIME #08

Im Frühjahr 2020 habe ich mich regelmäßig mit einem Bekannten von Radio Corax getroffen, der mit mir gemeinsam bei einer Weiterbildung war. 

Wir hatten zusammen eine Idee für eine Reihe auf YouTube entwickelt, die Subgruppen aus dem “ehemaligen” Osten zu Wort kommen lässt, als Brücke zwischen alter und junger Generation. 

Daraus ist zwar leider aus unterschiedlichen Gründen nichts geworden, aber wie sagt man so schön: “Die Idee ist gut, aber die Welt noch nicht bereit”. Das hier war mein Entwurf für unser Logo:

ADVENT-URE TIME #09

In diesem Jahr habe ich mich wieder viel mit der Generierung von Bildern mit Hilfe von “Generative Adversarial Networks” (kurz: GAN) beschäftigt. Da meine Kenntnisse im Umgang mit der benötigten Programmiersprache und Entwicklungsumgebung aber sehr beschränkt sind, habe ich auf Artbreeder zurückgegriffen. Hier eines der Ergebnisse:

ADVENT-URE TIME #10

Ich schrieb hier ja bereits davon, dass ich an einer Weiterbildung zum Online-Redakteur in einem virtuellen Klassenzimmer teilgenommen habe. Jeder von uns hatte auf diesem Second-Life-artigen Campus auch ein eigenes Büro. Diesen Screenshot von meinem digitalen Avatar habe ich mir dort Ende 2019 ins Büro gehangen. Hat mich immer sehr bei Laune gehalten.

ADVENT-URE TIME #11

Der Mitteldeutsche Rundfunk (MDR) wird gerade von der Sachsen-Anhaltinischen Landesregierung unter Ministerpräsident Dr. Reiner Haseloff … sagen wir mal als Bauernopfer benutzt. Dabei war die Personalsituation nach meinem Eindruck zumindest am Standort Halle (Saale) bereits vorher stark angespannt.

Auf LinkedIn kann ich wenigstens ein bisschen Spaß haben in dieser düsteren Situation. Vielleicht wird es ja noch was mit der Ossi-Quote. Ich melde mich zumindest schonmal freiwillig als Jammer-Ossi #zwinkersmilley:

ADVENT-URE TIME #12

“Zwei Haseloffe für Aschenbrödel”. Für drei hat es aufgrund der Haselnussgebührenerhöhungsblockade – merkt euch dieses Wort – nicht gereicht. Keine Sorge, letzte Erwähnung des Vorgangs für diesen Kalender (versprochen), aber dieses Video unseres Ministerpräsidenten finde ich immer noch eine gelungene Sache und ausgesprochen staatsmännisch. Da wird Bodo Ramelow bestimmt neidisch:

ADVENT-URE TIME #13

Mit etwa 15 Jahren schrieb ich an unserem Gymnasium in Wettin diese Parodie auf die Fabel “Der Rabe und der Fuchs”.

Leider traute ich mich damals nicht, den Text im Deutschunterricht vorzutragen. #Selbstzensur

 

 

ADVENT-URE TIME #14

Praktikumsaufgaben! Das Bildungsministerium hatte uns Schüler*innen 2005 dazu verdonnert ein Praktikum abzuleisten (okay!) und dann noch einen Bericht nach  ausgewählten Gesichtspunkten des Ministeriums dazu zu schreiben. Ich hab mich damals bei der ehemaligen Firma meines Bruders betätigt und habe erkannt, dass Vertrauen gut ist, Kontrolle aber besser.

Das Ergebnis liest sich sehr nach mir. Ich glaube die Note war eine 2 oder 1.

ADVENT-URE TIME #15

Ein verwackeltes Bild der Jenaer Lobdeburg, das ich ca. 2012 geschossen habe. 

Bin dort gerne hinspaziert zu Beginn meines Studiums, als ich noch in Jena Lobeda gewohnt habe.

ADVENT-URE TIME #16

Nach dem Abitur bin ich zum ersten Mal mit einem Freund verflogen. Wir sind während des Sommers nach Korsika. Zelturlaub. Absoluter Fehler für jemanden wie mich, der Termperaturen über 30 Grad nur schwer verträgt, aber eine unglaublich schöne Landschaft.

Gleich am ersten Tag unserer Wanderung (wir haben uns sonst nur auf den Zug- und Busverkehr verlassen), haben wir diese kleine Baude an einem Steilhang entdeckt.

ADVENT-URE TIME #17

Was wurde diese Woche 100 Jahre alt? Das Radio.

Jünger ist (logisch!) mein Teaser zum Thema Ethik im Radiojournalismus, den ich auf einem Workshop von Ralf Wendt (Radio Corax) zum Ende 2018 gebastelt habe. 

 Hat es leider thematisch nie ins Radio geschafft, aber dafür gibt es ja auch das Internet. #Digitalisierungssmiley

ADVENT-URE TIME #18

Eine kurze Anekdote aus meiner Schulzeit am Gymnasium. Im Kunstunterricht sollten wir ein Bild malen (Motiv war frei), zum Thema “Was ist ein Bildmittelpunkt?” Das Bild hängt auch noch irgendwo bei meiner Familie. 

Mein Vergangenheits-Ich hatte Spaß an der Aufgabe und malte eine komplett graues Bild. Lehrerin: “Wo ist denn da der Bildmittelpunkt?” 
Ich: “Die eine Stelle dort sieht etwas dunkler aus”. 

ADVENT-URE TIME #19

Mal etwas wissenschaftlicher. Meine Bachelorarbeit aus dem Jahr 2015. “Die Konstruktion von Internetpseudonymen aus Sicht der Social Identity Theory”. 

Als der Stein erstmal ins Rollen kam, hielt mich nichts mehr auf. Rückblickend definitiv nicht perfekt, aber that’s life. Hab zumindest nicht plagiiert. Traurig, dass das der Maßstab ist, aber dafür habe ich ja auch den Zollstock von meiner ehemaligen Vermieterin bekommen (siehe Advent-ure Time #06). #Plagiatssmiley

ADVENT-URE TIME #20

Eine Gelbwangenschildkröte. Sie ist seit etwa 20 Jahren Mitglied unserer Familie. Ich habe sie damals “Piefke Süß” getauft. Die Frage ist, wer sie und ihre Artgenossin (eine Rotwangenschildkröte, lol) aus unserer Familie übernehmen wird. Ich habe da eine Vorahnung, möchte aber das Schicksal entscheiden lassen.

ADVENT-URE TIME #21

Ein Freund von mir hat in diesem Jahr das Fahrrad seiner Freundin via Ebay-Kleinanzeigen verkauft. Ich habe mir einen kleinen Schabernack mit ihm erlaubt. Unvergesslich schön.

ADVENT-URE TIME #22

Eins meiner Highlights dieses Jahr war der Fakt, dass unsere Improvisationstheatergruppe trotz Corona noch Online-Proben abgehalten hat. Meistens via Teamspeak und mit einigen technischen Hürden, aber es war mir immer ein Vergnügen.

ADVENT-URE TIME #23

Diese Seite habe ich während meiner Weiterbildung 2019/2020 zusammengestümpert: “Die Mond-Lüge” (Link).

An dieser Stelle sei auch nochmal der Podcast “Hoaxilla” von Alexandra und Alexander Waschkau empfohlen, der mich seit nunmehr 13 Jahren begleitet, auch wenn ich es in letzter Zeit kaum geschafft habe, mir neue Folgen anzuhören.

Eine der jüngeren Folgen des Podcasts zum Jupiter-Mond “Europa” hatte ich damals angeregt, weil ich sie mir im alten Forum gewünscht habe. Weiß noch, dass ich stolz wie Bolle war.

 

ADVENT-URE TIME #24

Meine Konzeptskizze zu meiner Masterarbeit in der Studienrichtung “Internationale Beziehungen” an der Friedrich-Schiller-Universität Jena. Die Arbeit ist letztlich sehr von der Projektskizze abgewichen und hat sich weitaus weniger mit der Frage der Identität beschäftigt.

Ich wünsche euch allen frohe Weihnachten! Für alle mit Dissonanzen: Haltet sie gut aus, oder verringert sie mit Aktivitäten, die euch und/oder anderen helfen. Für alle ohne Dissonanzen: Habt ihr noch einen Puls? Auf jeden Fall Gratulation!

Nochmal frohe Weihnachten und einen guten Start in eine neue Welt in 2021! Bleibt progressiv!