Transparenz-kalender 2021

Was für ein Jahr für Ostprog.de:

  • Analyse und Kommentar zum Deutschen Presserat: Rügenpresse?
  • Gert Wöllmann (FDP) bezeichnet eine wissenschaftliche Studie als „Propaganda“
  • eine Theaterkritik zum Stück „Der schwarze Hund“ von Julia Raab und Anja Schwede
  • Bodo Ramelow (Ministerpräsident Thüringen, Die LINKE) wird auf Facebook ungehalten, wegen eines Leaks
  • interne Informationen aus der Initiative Familien werden bekannt und die Beteiligung von Kristina Schröder offensichtlicher

Außerdem habe ich Unterstützung von meinen ersten Patreons! Vielen Dank an euch an dieser Stelle! Die Unterstützer:innenliste kann man hier einsehen. Der Transparenzkalender soll als Öffnung meinerseits verstanden werden. Was hat mich bewegt, wo habe ich geirrt, was war am Rande los? Auch vor 2021.

Meinen Transparenzkalender von 2020 findet ihr hier.

Viel Spaß beim Stöbern, Lesen, Hören, Schauen und Sein! Frohe Weihnachten und bleibt/werdet progressiv.

– Gunnar Hamann

 

ADVENT-URE TIME #01

Auf einem Besuch im schönen Bonn war ich auf Wanderung in Wollseifen. Das Dorf wurde nach dem zweiten Weltkrieg geräumt und diente als Truppenübungsplatz der belgischen Armee. 2006 übergaben die Belgier den Ort wieder der Bundesrepublik. Die Aufbauten zum Häuserkampf stehen dort weiterhin, sind aber zugemauert. Skurrile Atmosphäre.

ADVENT-URE TIME #02

Nach einem Jahr auf Instagram feierte ich mit einer Videoanimation, die meinen ersten Beitrag dort spiegelte:

ADVENT-URE TIME #03

Ich mag Kunst. Ich meine… wer nicht? Ich zeichne selbst in letzter Zeit sehr selten. Eigentlich schade, aber die journalistische Arbeit hat mich irgendwie mehr eingenommen. Wir mal wieder Zeit. Das Bild stammt aus dem März.

ADVENT-URE TIME #04

Geschichten aus WhatsApp. In unserer Freundesgruppe gibt es Mike B. (Name der Redaktion bekannt), der eines Tages ein sehr schief gesungenes Geburtstagsständchen per Sprachnachricht an einen meiner Freunde schickte. Meine Reaktion darauf (bitte nur, wenn ihr starke Nerven habt):

ADVENT-URE TIME #05

Als ich während meines Studiums noch in Jena lebte, war ich Mitglied beim Improvisationstheater Rababakomplott. Zur Eröffnung einer unserer Auftritte veröffentlichte ich eine Animation, für die mehrere Serverracks für Wochen beschäftigt waren:

ADVENT-URE TIME #06

Apropos Improvisationstheater. 2018 wechselte ich zu Schoko mit Gurke und wir erhielten eine Spende von 1000€ von Seiten der Sparkasse Halle. Überreicht wurde die Urkunde für das Preisgeld von unserem damaligen Oberbürgermeistern Bernd Wiegand (parteilos), der mittlerweile deutschlandweite Bekanntheit erfahren hat. Wir bedankten uns damals mit einem „danken“ Video:

ADVENT-URE TIME #07

Am 16. April 2014 lief einer meiner frühsten journalistischen Beiträge auf Radio LOTTE Weimar. In Jena war es kurz darauf wieder Teil der Normalität geworden, dass Straßenbahnen mit Flecktarnmuster als Werbung für die Bundeswehr durch die Straßen fuhren.

Hier war es ein gepanzertes Fahrzeug der Bundeswehr zum Karrieretag in Weimar, dem ich einen Beitrag widmete. Ein ehemaliges Gründungsmitglied des Senders schwärmte danach: 

ADVENT-URE TIME #08

Ebenfalls 2014: mein Traum wurde wahr. Ich konnte Jan Weinmann interviewen. Weinmann betreibt Nonsens.de, eine Seite mit satirischen Inhalten, die es schon lange Zeit vor dem Postillon im Internet gab. Hier die beiden Teile des Beitrags, der am 15. April 2014 auf Radio LOTTE Weimar gesendet wurde:

Teil 1

Teil 2

ADVENT-URE TIME #09

Auch in diesem Jahr habe ich mich wieder mit der Generierung von Bildern mit Hilfe von „Generative Adversarial Networks“ (kurz: GAN) beschäftigt. Da meine Kenntnisse im Umgang mit der benötigten Programmiersprache und Entwicklungsumgebung aber sehr beschränkt sind, habe ich auf Artbreeder zurückgegriffen. Leider blieb mir aber weniger Zeit für das Hobby, als ich es mir gewünscht hätte. Hier eines der Bilder, die ich generiert habe. Grundlage war übrigens dieses Bild hier.

ADVENT-URE TIME #10

Ich wollte 2019 während meiner Weiterbildung zum Online-Redakteur im Crashkurs zu Photoshop unbedingt mal wissen, wie der Gründer des Zwiebackherstellers Brandt wohl ohne Bart ausgesehen hätte. Nun ja…

ADVENT-URE TIME #11

Fehlende Behaarung steigert die Sonnenbrand(t)-Gefahr. Deshalb:

ADVENT-URE TIME #12

Sachsen-Anhalts Ministerpräsident Reiner Haseloff (CDU) war hier an gleicher Stelle bereits im vergangenen Jahr Thema. Leider entfernte die Regierung im neuen Jahr mein Lieblingsvideo von ihm zu „Vernässungen in Sachsen-Anhalt„. Aber: Zum Glück habe ich das Video für die Allgemeinheit gesichert. Viel Spaß beim nachschauen:

ADVENT-URE TIME #13

Mit etwa 17 Jahren schrieb ich einen Bericht über unsere Klassenfahrt nach Frankreich. Ich sollte das Städtchen Saint-Paul de Vence beschreiben.

Die Lehrerin war nicht wirklich begeistert von meinem Text. 

ADVENT-URE TIME #14

Eine Projekt-Seite zur Übung von HTML von Anfang 2020. Das „H“ in Hamann steht für „Hacker-Man“. Nicht! 

Die Links auf der Seite sind deaktiviert.

ADVENT-URE TIME #15

Ein weiteres Bild aus der Reihe: Jenaer Lobdeburg, das ich ca. 2012 geschossen habe.

Bin dort gerne spaziert zu Beginn meines Studiums, als ich noch in Jena Lobeda gewohnt habe.

ADVENT-URE TIME #16

Videobearbeitung ist für Online-Journalist:innen eine wichtige mögliche Aufgabe. Etwa 2019 fertigte ich für meine Weiterbildung dieses kurze Video an. Es gab daraufhin einige Fragen. Unter anderem: WTF?

ADVENT-URE TIME #17

Um diese Fragen zu beantworten, gab ich das Video mit einem tiefgründigen Kommentar erneut heraus:

ADVENT-URE TIME #18

Ich liebe Halloween. Mit meiner Improvisationstheatergruppe konnte ich in diesem Jahr glücklicherweise mal wieder einen gruseligen Auftritt bestreiten. Für das dazugehörige Video von mir gilt das, was George Lucas damals zu Episode 1 gesagt hat: „I may have gone too far in a few places.“

ADVENT-URE TIME #19

Im September schrieb der Rat der Europäischen Union eine Stelle aus. Ich versuchte es auf eine innovative Weise, mich zu bewerben:

ADVENT-URE TIME #20

Auch in diesem Jahr gibt es wieder Schildkrötencontent. Rechts im Bild: Piefke Süß. Links daneben, die Rotwangenschildkröte. Wer sie später mal übernimmt? Diese Frage bleibt weiterhin offen. Die Spannung steigt.

ADVENT-URE TIME #21

Ein Lied, dass mich in diesem Jahr viel begleitet hat, ist „Blind“ von den „Swans„. Hier versuche ich das Lied auf Gitarre zu lernen.

ADVENT-URE TIME #22

Wenn du Bearbeitung mit Keying übst, aber es niemanden gibt, der dir sagt: Es reicht!

ADVENT-URE TIME #23

Im Oktober hatte ich die großartige Gelegenheit an der Veranstaltung „Besser Online“ des Deutschen Journalistenverbands (DJV) teilzunehmen. Ich konnte wirklich sehr viel für mich mitnehmen, sei es in technischer Hinsicht, als auch im Hinblick auf die Richtung, in die sich Onlinejournalismus in Zukunft entwickeln könnte. Als Rückschau ist hier mein Thread von damals verlinkt, in dem ich gleich mal eine Live-Berichterstattung vorgenommen habe:

ADVENT-URE TIME #24

Das Bild unten stammt von meinem Besuch im Harz. Es ist bewusst im letzten Beitrag gelandet, weil es aus meiner Sicht A) sehr witzig ist und ich es B) gerne zum Anlass nehmen möchte, um auf ein Problem hinzuweisen.

In diesem Jahr ist das Thema „Klimawandel“ bei mir viel zu kurz gekommen. Der Grund dafür ist Corona. Es sind sehr ähnliche Mechanismen am Werk, die eine effektive Politik in diesen Bereichen behindern. Insofern, habe ich mich verstärkt der Coronapandemie gewidmet.

Der Gang in den Harz hat mir erneut vor Augen geführt, wie beschädigt der Wald dort ist. Gleichzeitig gibt es aber auch Grund zur Hoffnung, denn man unternimmt Anstrengungen, um dem entgegenzuwirken. Fakt ist aber auch: Ohne die entsprechende Politik im nationalen wie im internationalen Kontext, wird sich das Problem weiter verschärfen. Deshalb behaltet immer im Kopf: Versucht immer beides im Blick zu haben. Das was gut läuft und das was verbesserungswürdig ist.

Ich wünsche euch allen frohe Weihnachten! Für alle mit Dissonanzen: Haltet sie gut aus, oder verringert sie mit Aktivitäten, die euch und/oder anderen helfen. Für alle ohne Dissonanzen: Habt ihr noch einen Puls? Auf jeden Fall Gratulation!

Nochmal frohe Weihnachten und einen guten Start in in 2022! Bleibt progressiv und lasst euch keine Angst vor der Angst machen! Angst vor der Realität schon eher. Vielen Dank, dass ihr vorbeigelesen habt!

Teile die Vision:

2 Comments

Choc it · 13. Januar 2022 at 20:49

Lese es zwar erst jetzt, aber der Kalender hat mich unterhalten! Dein Video aus der #16 habe ich mir tatsächlich mehrmals angeschaut, hat in verstörender Weise etwas!
Danke für deine Arbeit und ein frohes neues Jahr noch.

Schreiben Sie einen Kommentar

Avatar placeholder

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Share on facebook
Share on reddit
Share on twitter
Share on linkedin
Share on whatsapp
Share on telegram
Share on email
Share on print

Interview: Einflussnahme auf Elternverband in NRW durch die FDP?

Sava Stomporowski war bis vor kurzem Vorstandsmitglied und Mitarbeiterin der Landeselternschaft der integrierten Schulen in Nordrhein-Westfalen (LEiS NRW). Im Interview erklärt sie ihre Sichtweise auf den Ausschluss. Hat die Landtagsabgeordnete und bildungspolitische Sprecherin der FDP in Nordrhein-Westfalen – Franziska Müller-Rech – Einfluss auf die internen Prozesse der Landeselternschaft genommen? War Nordrhein-Westfalens Bildungsministerin Yvonne Gebauer (FDP) ebenfalls involviert?

Fortschreiten »

Politische Nebelkerze: Schulen sind keine kritische Infrastruktur

„Schulen“, so paraphrasiert die ZEIT am 2. Januar Hans-Peter Meidinger vom Deutschen Lehrerverband, sollten „ebenso wie Krankenhäuser, Polizei, Feuerwehr und Altenheime zur kritischen Infrastruktur zählen.“ Im Beitrag der Zeit geht es verwirrend zu. Erst heißt es korrekterweise, dass Schulen „nicht zu kritischen Infrastruktur“ gehören, aber wenige Absätze später erfolgt folgende Überleitung: „Und noch ein Bereich der kritischen Infrastruktur ist massiv betroffen: die Krankenhäuser.“

Fortschreiten »