Foto: Nele Flüchter, https://lautfuerfamilien.de/ueber-uns.

#UnmaskNeleFlüchter

Bei einer Recherche entdeckte ich zufällig den anonymen Twitteraccount von Nele Flüchter. Sie ist Mitinitiatorin von LautFürFamilien, FriedlichZusammen sowie Mitglied der Partei LobbyistenFürKinder. Ein Beitrag über die offensichtliche wechselseitige Unterstützung von Querdenken durch Nele Flüchter und ihrer zahlreichen Initiativen.

Stadt Nürnberg. Angst vor sicheren Schulen?

Am 3. Februar erschien ein Beitrag mit Thomas Pettinger (No-Covid-Initiative Nürnberg) in den Nürnberger Nachrichten. Schulen seien „so nicht sicher“, sagte er und empfahl Familien die Krankschreibung ihrer Kinder, um die bis dahin geplante Krankmeldungsquote von 50% für eine Klasse zu erreichen, damit diese in den Distanzunterricht gehen könne. Die Schulreferentin der Stadt Nürnberg – Cornelia Trinkl (CSU) – ließ am folgenden Tag eine offizielle Pressemitteilung der Stadt veröffentlichen, in der sie Pettinger namentlich erwähnt und ihm vorwirft, er würde „mit den Ängsten von Schülern, Eltern und Lehrerschaft“ spielen und „zur Verletzung der Schulpflicht“ anstiften. Ein Gespräch mit Thomas Pettinger zu den Vorwürfen der Stadt und seiner Sicht auf die derzeitige Situation an Schulen.

Interview: Politiker in der Krise

Am Freitag wurde darüber berichtet, dass der Bundestag aufgrund der Inzidenzwerte die Präsenzpflicht für einen Sitzungstag im Februar streichen lässt, so Bundestagspräsidentin Bärbel Bas (SPD). Kurze Zeit nach der Meldung veröffentlichte ein Account mit dem Namen „Politiker Krise“ eine Petition auf Change.org. Ziel: „Präsenzpflicht im Bundestag beibehalten“. Ein Gespräch mit der Person hinter dem Aufruf.

Politische Nebelkerze: Schulen sind keine kritische Infrastruktur

„Schulen“, so paraphrasiert die ZEIT am 2. Januar Hans-Peter Meidinger vom Deutschen Lehrerverband, sollten „ebenso wie Krankenhäuser, Polizei, Feuerwehr und Altenheime zur kritischen Infrastruktur zählen.“ Im Beitrag der Zeit geht es verwirrend zu. Erst heißt es korrekterweise, dass Schulen „nicht zu kritischen Infrastruktur“ gehören, aber wenige Absätze später erfolgt folgende Überleitung: „Und noch ein Bereich der kritischen Infrastruktur ist massiv betroffen: die Krankenhäuser.“

Die „Little Barrington Declaration“ der Initiative Familien

Die Initiative Familien hat ein Querdenker-Problem. Das habe ich jetzt mehrfach nachgewiesen. Nach jeder Abgrenzung des Vereins kommt eine weitere große Enthüllung, auf die dann nach anfänglicher Gegenwehr erneut eine Abgrenzung folgt. Irgendwann sollte allen klar sein, dass wir es nicht mit einem glaubwürdig agierenden Verein zu tun haben. Trotzdem sprechen Medien weiterhin mit dem Verein. Ein Kommentar und Blick zurück.