Titelbild: Logo der Initiative Familien via Homepage der Initiative. Schattenumriss via Pixabay.com. Bearbeitung / Montage: Gunnar Hamann, Ostprog.de.

Kristina Schröder, Klaus Stöhr, Kindertruppe – Wer ist Axel Koch?

Dr. Axel Koch erscheint als namentlicher Unterstützer auf einem Appell der Initiative Familien. Ein Verein, dessen offene Verbindungen zu Querdenken kaum noch abzustreiten sind. Vieles deutet nun darauf hin, dass Koch selbst Berührungspunkte zum Milieu von Verschwörungsideolog:innen und Impfgegner:innen hat. Und: Der Fall gibt nun noch weitere Belege für die Involviertheit von Kristina Schröder (CDU) im Netzwerk. Eine Recherche über einen Rechtsanwalt, der auch in der sogenannten „Kindertruppe“ auf Twitter kein Unbekannter ist.

Titelbild: Foto von Nicole Reese via YouTube-Video von Demokratiemanufaktur e.V. und bearbeitet von Gunnar Hamann, Ostprog.de. Im Original lizensiert unter CC BY 3.0., https://creativecommons.org/licenses/by/3.0/. Logo von Lobbyisten für Kinder von der Webseite der Lobbyisten für Kinder und Logo von Laut für Familien über die Webseite von Laut für Familien. Titelbild bearbeitet von Gunnar Hamann, Ostprog.de.

#UnmaskNicoleReese?

Nicole Reese ist Mitbegründerin einer Elterninitiative und bezeichnet sich selbst als „engagierte Demokratin“. Ein anonymer Account auf Twitter, der mutmaßlich von Nicole Reese betrieben wurde, lässt nun Zweifel an dieser Außendarstellung aufkommen. Eine investigative Recherche mit Blick in das rechtsaffine Netzwerk von Querdenken und Kindertruppe auf Twitter. Und: Ein Überblick über das Netzwerk, in dem sich Reese auch außerhalb von Twitter engagiert, das Fragen bezüglich der Rolle von WELT und Kristina Schröder bei der Förderung dieser und ähnlicher Initiativen aufkommen lässt. Ein Beitrag im Rahmen einer gemeinsamen Recherchearbeit mit der Journalistin Annette Bulut.

Titelbild: Aluhut von Wikipedia-Nutzer:in Rory112233, hier abrufbar. Lizensiert unter CC BY-SA 4.0, https://creativecommons.org/licenses/by-sa/4.0/. Bearbeitet von Gunnar Hamann, Ostprog.de. Logo der Initiative Familien, https://www.initiativefamilien.de/.

Initiative Familien trifft Goldener Aluhut

Die Initiative Familien hat an einem Webinar des Goldenen Aluhuts teilgenommen, nachdem diese zuvor in der öffentlichen Wahrnehmung immer wieder durch Interaktionen, Positionen und Aussagen eines ehemaligen Mitglieds in die Nähe von Querdenken gerückt war. Eine Auswertung der Workshopinhalte bestätigt nun meinen Verdacht: Gelernt hat die Initiative Familien trotz der Hilfestellung nichts.

Walger Texas Ranger

Peter Walger ist Verantwortlicher für die Öffentlichkeitsarbeit bei der Deutschen Gesellschaft für Krankenhaushygiene (DGKH). Am 3. März führte ich ein Telefonat mit ihm. Meine Fragen zu Luftfiltern beantwortete er bereitwillig und nahm sich dafür einiges an Zeit. Als ich jedoch abschließend noch auf seine Unterstützung für die querdenkennahe Initiative Familien zu sprechen kam, beendete er das Gespräch. Eine Glosse über den vermutlich schnellsten Finger beim Auflegen eines Telefons im Westen.

inside_initiative_familien

Inside „Initiative Familien“

Markus Schenk ist zweifacher Vater und seit Anfang Dezember in der internen Facebookgruppe der Initiative Familien aktiv. Bei meinen eigenen Recherchen fiel er mir bereits auf, als jemand der differenziert und interessiert an Argumenten ist. Ein starker Gegensatz zu anderen Accounts, die sich an der Gruppe beteiligen. Vor kurzem wurde er aus der Gruppe ohne Erklärung entfernt, weil er die Schüler:innen-Petition von #WirWerdenLaut teilte. Ein Gespräch über seine Motivation und Eindrücke aus der Gruppe.

Interview: Politiker in der Krise

Am Freitag wurde darüber berichtet, dass der Bundestag aufgrund der Inzidenzwerte die Präsenzpflicht für einen Sitzungstag im Februar streichen lässt, so Bundestagspräsidentin Bärbel Bas (SPD). Kurze Zeit nach der Meldung veröffentlichte ein Account mit dem Namen „Politiker Krise“ eine Petition auf Change.org. Ziel: „Präsenzpflicht im Bundestag beibehalten“. Ein Gespräch mit der Person hinter dem Aufruf.

Bild von Klaus Stöhr (Quelle: ZDF). Foto von Jonas Schmidt-Chanasit von Wikipedia-Nutzer „FirstHarvest“, lizensiert unter CC BY-SA 4.0 und modifiziert von Gunnar Hamann (Ostprog.de).

Nah am Querdenken?

Am 9. Januar veröffentlichte die „Initiative Familien“ erneut einen offenen Brief mit dem Titel: „Quarantäneregeln dürfen nicht zu Schulschließungen durch die Hintertür führen“. Mitglieder der Initiative haben nachweislich mit Querdenker:innen kooperiert und interagieren mit diesen offen auf der Plattform Twitter, wie verschiedene Recherchen von mir belegen. Dennoch unterstützen Fachverbände und bekannte Virologen den jüngsten Brief des Vereins. Ein Beitrag mit Kommentar zum „großen Schweigen“ von Verbänden, Virologen und Medien.

FDP Bayern bietet Plattform für querdenkernahe Initiative

Am heutigen 11. Januar fand eine Onlineveranstaltung der bayerischen FDP auf YouTube statt. Bei dem Gespräch unter dem Motto „Starke Kämpferinnen in der Pandemie“ findet sich als Teilnehmerin auch Sabine Kohwanger von der querdenkernahen „Initiative Familien“, deren Mitglieder auf der Plattform Twitter zum Teil weiterhin mit Querdenker:innen interagieren. Ein Beitrag mit abschließendem Kommentar zur Einladung der Initiative und der Position der bayerischen FDP sowie des Sozialverbands VdK dazu.

Der naive Liberalismus des Tom Bohn: Tatort Querdenken

Der naive Liberalismus des Tom Bohn: Tatort Querdenken

Die Berliner Versammlungsbehörde beschloss für den Samstag das Verbot einer Demonstration von Querdenken in Berlin. Unter dem Motto #friedlichzusammen hatten Akteure der Initiative „Laut für Familien“ zur Versammlung aufgerufen, sprachen sich jedoch im Zuge des Versammlungsverbots im Interview mit der Berliner Zeitung dafür aus, nicht zum Brandenburger Tor zu gehen. Der Tatort-Regisseur und FDP-Stadtrat von Landsberg am Lech – Tom Bohn – rief auf Twitter hingegen indirekt dazu auf, sich am Ort der verbotenen Demonstration einzufinden. Ein Blick auf Tom Bohn, einen für Teile der FDP symptomatisch-naiven Freiheitsbegriff, ein daraus resultierendes bundeslandübergreifendes Problem der FDP im Umgang mit Querdenken sowie die Initiative „Laut für Familien“.