Dossier: Auswertung der Accounts

Auswertung im Rahmen des Beitrags »Das pädiatrische Toleranz-Paradoxon«. Die folgende Auflistung enthält alle Accounts, die ich klassifiziert habe als “Kindertruppe” oder “Offen zu Querdenken”. Zudem habe ich einige weitere Accounts aus dem direkten Umfeld von Querdenken auf Twitter erfasst, die von vielen der hier genannten Nutzer:innen unkritisch geteilt, kommentiert oder geliket werden.

In erster Linie habe ich mir die Likes der Accounts angesehen, im Zeitrahmen 2022. Bei zwei Accounts musste ich diese Regel verletzen, da diese in diesem Zeitraum größtenteils oder komplett inaktiv waren. Zum Einsehen der Beschreibungen, auf die Reiter klicken, bzw. diese berühren.

Kindertruppe

Der Account gehört zu einer Person mit persönlichem Kontakt zu Franziska Briest. Die Timeline deutet auf eine sehr enge Bindung an die Kindertruppe hin. Regelmäßige Interaktionen bestehen mit Chipotle Chipotle, Doc Sophie (pedz), Esvar Einmal, FrauDoktor, Goldammer, KidsVeryFirst, mija, Sophie – Ministerium für Kekse, Mr. Ma, NikKolb, StineNine, TeamGenuss-Bierkanzly sowie Zebragrün.

Mit Franziska Briest und ECMO_Doc, die offen mit der Kindertruppe sympathisieren, wird ebenfalls regelmäßig interagiert. ECMO_doc hat meine ältere Recherche zur Kindertruppe Anfang Januar als „Verschwörungstheoriebezeichnet hatte. Belege für diese starke Behauptung konnte er bisher nicht vorweisen. Meinen Hinweis darauf, dass ein Mitglied der Kindertruppe – mit dem der ECMO_doc sogar „nen Bier trinken gehen“ würde – nachweislich die radikalen Querdenkerbewegung von ElternStehenAuf toleriert, ignorierte dieser. Correctiv berichtete bereits im Dezember 2020 über die Bewegung und darüber wie man dort systematisch Druck auf Schulen ausübt.

Franziska Briest – ehemaliges Mitglied der Initiative Familien – hat mir in der Vergangenheit bereits ähnliches vorgeworfen, dabei jedoch nie den Begriff „Verschwörung“ verwendet.

Accounts mit großer Toleranz gegenüber Querdenken landen ebenfalls in der Like-Timeline. Darunter David Weißflog und Dietrich Brüggemann.

Turzer ist Journalistin für die WELT. Aufgrund von Hintergrundrecherchen gehe ich von einem Kontakt zur Initiative Familien aus. Auch auf Twitter hat die Journalistin keine Berührungsängste mit der Kindertruppe, wenn auch vergleichsweise niedrigschwellig: flo, Julia Koch, KidsVeryFirst, Kris, Special Agent Alcohol und Zebragrün tauchen in ihrer Timeline auf. Insbesondere die Accounts von flo und KidsVeryFirst. Erster ist unter anderem dafür bekannt, keine Berührungsängste mit der radikalisierten Querdenkenbewegung von ElternStehenAuf zu haben.

Franziska Briest ist in der Timeline von Turzer ebenfalls präsent. Ebenso wie der Querdenker Martin Kulldorff.

Von der relativ geringen direkten Interaktionsdichte abgesehen, scheint Turzer jedoch im direkten Austausch mit der Querdenkerin Nicole Reese oder zumindest deren Umfeld zu stehen. Dafür spricht, dass sie einem praktisch neu eingerichteten Account von Reese binnen weniger Stunden folgte, obwohl dieser Turzer bis dahin nicht erwähnt hatte. Anfragen dazu, hat Turzer bislang nicht beantwortet.

Doc Sophie interagiert mit Accounts der Kindertruppe wie Agnes Horvath (Initiative Familien Hessen), BeJaMUC, Chipotle Chipotle, Datenwissenschaftler R0mer, fraugrasgrün, esvar einmal, Flo, Goldammer, KidsVeryFirst, Kris, Lobbyisten für Kinder, mija, Sophie – Ministerium für Kekse, Mr. Ma, Onysoikmalypans, pre-pandemic Pirate, Special Agent Alcohol, Sprengerin der Ketten, StineNine, TeamGenuss-Bierkanzly, Zarah Abendschön-Sawall (Initiative Familien) und Zebragrün.

Auch Interaktionen mit Franziska Briest und ECMO_Doc sind mehrfach nachzuweisen.

Auf ihrem Account teilt der Account am 2. April einen Tweet des Querdenkers Friedrich Pürner, in dem dieser den Verschwörungsnarrativ verbreitet: „Wir hatten 2 Jahre eine falsche Pandemiebekämpfung.“ Seine weiteren Behauptungen im Tweet, belegt er nicht. Die Nutzerin spricht am 11. April selbst von „Lockdownprofiteure[n] und Maskenfetischisten (…)“, im Bezug auf Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin Cornelia Beeking. Beides sind Formulierungen, die man sonst von Querdenken kennt.

Eine Interaktion gibt es daneben auch mit dem Heiner Ultra Michi. Mehrfach interagiert Doc Sophie mit Accounts aus dem Umfeld von Querdenken. Darunter Bergmensch, Colonia, David Weißflog, Georg Pazderski (AfD), MIGO, SoniaMarima (Nele Flüchter), themadritter, TheRealTom und Weise Eule.

Esvar Einmal interagiert regelmäßig mit folgenden Accounts aus der Kindertruppe: Agnes Horvath (Initiative Familien Hessen), Chriz, David Kaldewey, Flo, Kemadu, KidsVeryFirst, Kinderlockerungen vor Erwachsenenlockerungen, mija, Sophie – Ministerium für Kekse, Mr. Ma, Onysoikimalypans, Pre Pandemic-Pirate, Sprengerin der Ketten, TeamGenuss-Bierkanzly und Zu.Mba.Grl.

Die Person interagiert ebenfalls mit Franziska Briest.

Aus dem Umfeld von Querdenken werden Likes verteilt an Christian Winter, David Weißflog, Der Subjektive Student, Dietrich Brüggemann, Corona Realism, Prof. Freedom, Friedrich Pürner, Sonia Marima (Nele Flüchter), TheRealTom und Zacki.

Der Account interagiert offen mit Mitgliedern der Bewegung der Heiner Ultras.

Da der Account Vorläufer der Initiative Familien ist, wäre eine Erklärung, warum es sich um einen Account der Kindertruppe handelt, unnötig. Eine Sicherung des gesamten Accounts in Form von Screenshots stelle ich hier als Upload bereit.

Franziska Briest ist Krebsforscherin an der Berliner Charité. Bei meiner aktuellen Recherche zu Franziska Briest war ich überrascht, wie weit ihr Engagement für die Initiative Familien zurückreicht. Die erste Erwähnung von Briest im Zusammenhang mit der Initiative war am 10. Juni 2020. Gerade einmal 9 Tage nach Einrichtung des Accounts von Familien in der Krise. Daneben werden im Tweet Goldammerfeder und Katinkado1 getaggt, sowie die DGKJ. Am 1. August folgte die erste Erwähnung der Initiative durch Franziska Briest.

Franziska Briest ist nicht mehr länger Mitglied der Initiative Familien. Nichtsdestotrotz bewegt sie sich auf Twitter weiterhin in der Kindertruppe. Interaktionen gab es in diesem Jahr mit Chipotle Chipotle, Chriz, David Kaldewey, Die unsichtbare Mitte, Flo, Frau Bär, FrauDoktor, Goldammer, Haginho, Janina Lionello, KidsVeryFirst, Kinderlockerungen vor Erwachsenenlockerungen, Lobbyisten für Kinder, Milan Renner (Initiative Familien Berlin), Sophie – Ministerium für Kekse, Olga Okaro, Rebecca Herrmann (Initiative Familien Schleswig-Holstein), Special Agent Alcohol und Zebragrün. Aus der Peripherie der Unterstützer der Kindertruppe – zu der Briest selbst zuzuordnen ist – stammt auch Doc_ECMO.

Auch Interaktionen mit Accounts aus dem Umfeld von Querdenken finden mehrfach statt. Zu nennen sind: Bergmensch, Christian Winter, David Weißflog, EKa.Systemanalysen, Hans-Otto Wagner, Lotta Viehler, MIGO, Mrs. M, Ralph Brinks sowie SoniaMarima (Nele Flüchter).

Frühere Hinweise von mir auf problematische Verbindungen und Interaktionen, sowohl bezüglich ihres eigenen Twitteraccounts, als auch bezüglich der Initiative Familien, hat Franziska Briest nie anerkannt.

Briest verteidigte unter anderem meine Kritik an Agnes Horvath (Initiative Familien Hessen), als ich diese darauf hinwies, dass sie weiterhin mit einem Mitglied der Heiner Ultras vernetzt ist. Zur nochmaligen Erinnerung: Die Gruppierung ist für Hetze gegen Gesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) bekannt.*

Eine besondere Interaktion fand im Januar statt. Der Querdenker Stefan Homburg – dieses Faktum ist der informierten Öffentlichkeit seit Beginn der Pandemie klar – behauptete, dass verschiedene anonyme Accounts von Ärzt:innen Fakes seien. Er schrieb in dem mittlerweile gelöschten Thread auf Twitter, es handele sich dabei um „Agenturteams, die Menschen in Angst und Schrecken halten.

Briest antwortete Homburg: „Da muss ich vehement widersprechen. Gerade @doc_ecmo tritt sehr rational auf mit einem ausgewogenen Blick auf Impfung und gegen Panik.“ Dem Querdenker Homburg gab sie anschließend noch einen Tipp, was er besser zu kritisieren habe.

Die Antwort von Franziska Briest ist sehr vielsagend. Auf den Hinweis des Accounts Blake, dass Homburg eine der treibenden Kräfte gegenüber Ärzt:innen auf Twitter sei, entgegnet sie: „Warum empfinde ich ihren Ton als belehrend? Ich kritisiere Herrn Homburg in der Sache, anders wird die Debattenkultur hier sicher nicht wieder besser.

Das Briest hier versucht mit einem Verschwörungsnarratologen über das Internet eine sinnvolle Diskussion aufzubauen, ist vermutlich ein klarer Verstoß gegen das Toleranz-Paradoxon. Ihr Like in diesem Thread, für den damals bereits bekannten Querdenker Friedrich Pürner, untermauert dies.

Interessant auch Briests Versuch, sich von Querdenken im Januar abzugrenzen. Wohlgemerkt einige Wochen vor ihrer offenen Interaktion mit Pürner und Homburg. Sie schreibt: „Warum die kritische „gesellschaftliche Mitte“ nicht auf Coronademos geht/gehen kann? Ich möchte nicht Seite an Seite mit Leuten laufen, die Holocaustvergleiche ziehen.

Das man nicht an Demonstrationen teilnehmen muss, um trotzdem offen mit Personen zu interagieren, die andernorts Vergleiche zur Shoa ziehen (siehe: @EKa.Systemanalysen) – wobei nicht davon auszugehen ist, dass Frau Briest davon wusste –, verdeutlicht diesen ambivalenten Umgang. Noch deutlicher wird das anhand eines Kommentars unter ihrem Beitrag auf Twitter.

Dort schreibt SoniaMarima (Nele Flüchter): „Dann kannst du mit in Berlin bei friedlich zusammen laufen. Die machen das definitiv nicht.“ Darauf folgt ein Werbebild für die Demonstration von Flüchters #FriedlichZusammen-Demonstration. Im Nachhinein Ironisch daran ist, dass auf diesen Demonstrationen mittlerweile die Teilnahme von einschlägig bekannten Holocaustleugner:innen bekannt ist.

Das Jüdische Forum für Demokratie und gegen Antisemitismus e.V stellte außerdem fest, dass auf den Versammlungen auch Mitglieder des vom Verfassungsschutz als rechtsextrem eingestuften COMPACT-Magazins erscheinen. An dieser Stelle möchte ich festhalten, dass einer der ersten Kommentare unter dieser Beobachtung des Jüdischen Forums von Stefan Homburg stammt. Dieser schrieb dort: „Die Methode, jeden Gegner als „Nazi“ zu diffamieren, geht zurück auf Stalin und wird heute von Leuten wie Putin und Ihnen verwendet. Billig und für Sie absolut unangemessen!

Der Kommentar von Nele Flüchter unter dem Tweet von Franziska Briest wurde nicht ausgeblendet. Den Thread schloss sie dennoch, aus mir unbekannten Gründen. Anfragen bei Frau Briest sind mir nicht möglich, denn sie hat mich unter der Androhung einer Strafanzeige dazu aufgefordert, sie nicht mehr zu kontaktieren. Auch eine Berichterstattung, die sie in die Nähe von Querdenken bringe, so schrieb sie sinngemäß, werde sie mit einer Anzeige ahnden.

Obwohl sie öffentlich behauptet, Stefan Homburg bspw. nicht zu unterstützen, lässt sie es zu, dass dieser unter ihren Tweets Kommentare setzen kann. Weder ist Homburg bei ihr blockiert, noch blendet sie dessen Kommentar aus.

** Korrektur vom 30. Juli 2022: Ursprünglich war die Rede von Morddrohungen durch Mitglieder der Heiner Ultras. Der entsprechende Artikel auf den ich mich hier beziehe ist jedoch zweideutig im Bezug darauf.

Frau Doktor interagiert mit Kindertruppen-Accounts wie C.P., Chipotle Chipotle, Doc Sophie, Esvar Einmal, Flo, Goldammer, Janina Lionello, Julia Koch, Kemadu, KidsVeryFirst, Sophie – Ministerium für Kekse, Mr. Ma, Nik Kolb, Onysoikimalypans, Pre-Pandemic Pirate, Special Agent Alcohol, Stixguru, TeamGenuss-Bierkanzly, Zarah Abendschön-Sawall (Initiative Familien), Zebragrün sowie Zu.Mba.Grl.

FrauDoktor liket mehrfach Tweets von ECMO_Doc, jedoch besonders bevorzugt Tweets von Franziska Briest.

Unter den Accounts mit starker Toleranz für Querdenken, reagiert sie besonders häufig auf den Bergmensch und MIGO. Christian Winter und Zacki sind jedoch ebenfalls in der Timeline zu finden.

Der Account Goldammer spielt neben u.a. Mr. Ma und Franziska Briest eine zentrale Rolle in der Außenvernetzung für die Kindertruppe. Im November 2021 wies ich bereits auf eine direkte gegenseitige Vernetzung zwischen diesem Account und Kristina Schröder, sowie Dominik Schneider (DGKJ) hin. Gleiches gilt auch für Franziska Briest.

Der Account interagiert mit Kindertruppler:innen wie Agnes Horvath (Initiative Familien Hessen), Chipotle Chipotle, David Kaldewey, FrauDoktor, KidsVeryFirst, Sophie – Ministerium für Kekse, Mr. Ma, Nik Kolb, Onysoikimalypans, Stixguru und Zebragrün.

Franziska Briest sowie ECMO_doc werden von dem Account ebenfalls häufig geliket.

Daneben interagiert Goldammer auch mit Accounts von aus dem Umfeld von Querdenken, wie Christian Winter, Corona Realism, MIGO, Prof. Freedom sowie René Becke.

Julia Koch ist Wissenschaftsredakteurin beim SPIEGEL und legt laut ihrem Profil unter anderem einen Fokus auf die Themen Pädiatrie und Bildung.

Koch fiel mir im März zuerst auf, weil sie mit einem Tweet des Accounts „La_Girapheinteragierte, der sich gegen die Journalistin Annette Bulut richtet, die unter anderem zur Initiative Familien recherchiert. La_Giraphe ist bekannt für beleidigende und verleumdende Tweets und gehört fest zum Kern der Kindertruppe auf Twitter. Auf Nachfrage, wie man ihre Reaktion auf den Tweet verstehen kann, reagierte sie trotz mehrfacher Hinweise nicht.

Auf Twitter interagiert Koch mit bekannten Accounts aus der Kindertruppe, wie: Chipotle Chipotle, David Kaldewey, Frau Doktor, Goldammer, Nik Kolb, Sophie – Ministerium für Kekse, Mr. Ma, Sprengerin der Ketten sowie Zebragrün. Bekannte Sympathisant:innen der Kindertruppe wie Franziska Briest sowie ECMO_Doc finden sich ebenfalls mehrfach in der Timeline.

Daneben gibt es auch nachweislich Interaktionen mit Accounts, die eindeutig dem Spektrum von Querdenken zuzuordnen sind. Etwa Christian Winter. Mit Prof. Freedom gab es ebenfalls eine Interaktion im Zeitraum zwischen Ende Februar bis heute.

Eine schriftliche Anfrage bei Julia Koch zu den Interaktionen mit den Accounts, blieb bislang unbeantwortet.

Accounts der Kindertruppe mit denen interagiert wird: Chipotle Chipotle, Chriz, Die da, Esvar Einmal, Flo, Frau Bär, Goldammer, Haginho, In Paris gefiel es mir besser, kemadu, mija, MimiMarleen, Sopie – Ministerium für Kekse, Mo Gin-Ministerin, Mr. Ma, Onysoikimalypans, Petra Kelly, Pre-Pandemic Pirate, Sandra, Sara, Special Agent Alcohol sowie Sprengerin der Ketten.

Franziska Briest und ECMO_Doc sind ebenfalls darunter.

Was die Interaktionen mit Querdenken angeht, ist der Account besonders umtriebig. Likes gibt dieser für Alrun Seidler, Bergmensch, Christian Winter, colonia, Corona Realism, Manaf Hassan, Migo, Mrs. M., Prof. Freedom, Friedrich Pürner, TheRealTom, Weise Eule und Zacki.

Ähnlich ist das auch, in Bezug auf Interaktionen mit Heiner Ultras. Drei verschiedene solcher Accounts liket KidsVeryFirst.

Likes für den neurechten Influencer nikkitheblogger hinterlässt der Account ebenfalls hier und hier.

Da der Account Vorläufer der Initiative Familien ist, wäre eine Erklärung, warum es sich um einen Account der Kindertruppe handelt, unnötig. Aufgrund der schieren Masse der Tweets und Likes kann ich lediglich ein Archiv für die Followings/Follower des Accounts als Archiv zum Download anbieten.

Dieser Account stellt einen Sonderfall dar. Seit März gibt es dort keine wesentlichen Interaktionen mehr. Interessant ist: Von Spätsommer bis Dezember 2021 gibt es in der Timeline regelmäßige Interaktionen mit Kindertruppe und querdenken-nahen Accounts. Mit dem Jahreswechsel hörten diese Interaktionen plötzlich auf.

Der Vollständigkeit halber, führe ich hier dennoch die Accounts der Kindertruppe auf, mit denen es regelmäßige Interaktionen vor dem Jahreswechsel gegeben hat. Agnes Horvath (Initiative Familien Hessen), Caroline Turzer (WELT), Chipotle Chipotle, Chriz, Doc Sophie, Esvar Einmal, Haginho, kemadu, KidsVeryFirst, Kristina Schröder, MamaInZeitenVonCorona, mija, Mo Gin-Ministerin, Mr. Ma, Onysoikimalypans, TeamGenuss-Bierkanzly, Zarah-Abendschön Sawall (Initiative Familien) und Zebragrün.

Außergewöhnlicher weise, konnte ich keine Interaktionen mit Franziska Briest oder ECMO_doc feststellen, womit auch dieser Account eine absolute Ausnahm darstellt.

Interagiert wurde mit folgenden Accounts, die Toleranz für Querdenken entgegenbringen: colonia, David Weißflog und SoniaMarima (Nele Flüchter).

Die ehemalige Bundesfamilienministerin der CDU ist bekannt für ihren Support der Initiative Familien. Sowohl virtuell, als auch auf einer Demonstration, hat sich die WELT-Autorin und Botschafterin der Lobbyorganisation Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft (INSM) für die Initiative eingesetzt.

Mit der Kindertruppe interagiert sie offen: BeJaMUC, Caroline Turzer, Doc Sophie, Esvar Einmal, flo, FrauDoktor, mija, Sophie – Ministerium für Kekse, Mr. Ma, Onysoikimalypans, Special Agent Alcohol, StineNine und Zebragrün. Franziska Briest und ECMO_doc gehören ebenfalls dazu. Interessant ist auch, dass Schröder regelmäßig diese anonymen Kleinstaccounts retweetet, vermutlich um diesen Reichweite zu verschaffen. Kürzlich retweetete sie den Account des Querdenkers René Becke.

Weitere Accounts mit offensichtlicher Toleranz für Querdenken, sind ebenfalls in ihrer Timeline anzutreffen: Dietrich Brüggemann, Christian Winter, Gerd Antes, Manaf Hassan, MIGO, SoniaMarima (Nele Flüchter) sowie Zacki.

Schröder scheint auch im direkten Austausch mit der Querdenkerin Nicole Reese oder zumindest deren Umfeld zu stehen. Dafür spricht, dass sie einem praktisch neu eingerichteten Account von Reese binnen weniger Stunden folgte, obwohl dieser Schröder bis dahin nicht erwähnt hatte. Anfragen dazu, hat Schröder bislang nicht beantwortet.

INSM-Sprecher Florian Hennet gab auf Anfrage an, dass Schröders Engagement für diese Elterninitiativen „in keinerlei Verbindung zu Ihrer Tätigkeit als Botschafterin der INSM“ steht. Ob man durch Schröders Engagement für diese Initiativen einen Schaden für die Außenwirkung befürchtet, dazu schrieb Hennet mir: „Grundsätzlich: Die Botschafterinnen und Botschafter der INSM nehmen an diversen gesellschaftlichen Diskursen teil, ohne dass sie dabei für die INSM sprechen oder die INSM die von ihnen geäußerten Meinungen zwangsläufig teilt. Offene, sachliche und respektvolle Debatten betrachten wir als gewinnbringend – gerade wenn dabei unterschiedliche Standpunkte betrachtet und beachtet werden.

Der Account interagiert regelmäßig mit folgenden Nutzer:innen der Kindertruppe: Chriz, Esvar Einmal, flo, Janina Lionello, KidsVeryFirst, Kristina Schröder, Lukas, Sophie – Ministerium für Kekse, Mo Gin-Ministerin, Onysoikimalypans, pre-pandemic Pirate, Rebecca Herrmann (Initiative Familien Schleswig-Holstein), TeamGenuss-Bierkanzly und Zebragrün.

Franziska Briest und ECMO_doc spielen auch für diesen Account eine große Rolle.

Accounts mit erkennbarer Toleranz für Querdenken mit denen Mr. Ma teils wiederholt interagiert – die sich aber nicht zwangsläufig der Kindertruppe zuordnen lassen – sind: Alrun Seidler, Christian Winter, David Weißflog, Gerd Antes, Hans-Otto Wagner, Henning Rosenbusch, MIGO, Mrs. M., Prof. Freedom, Friedrich Pürner, TheRealTom, Ulrike Guérot sowie Zacki.

Der Account war zuvor als @RS_Eng_Brain auf Twitter aktiv und seit jeher eng mit der Kindertruppe vernetzt. Die Person hinter dem Account ist bekannt für seine Hetze gegen Ärzt:innen, Wissenschaftler:innen und Journalist:innen. Den Philosophen Michael Oberst nannte der anonyme Nutzer ein „widerwärtiges Stück Charakterabfall“ und zum Impfarzt Armin Philipp schrieb er: „Ein echt widerliches asoziales Schwein, der Armin!

Kurz nachdem ich im vergangenen Jahr eine Anzeige gegen Unbekannt gestellt hatte, änderte die Person hinter dem Account ihren Namen auf das neue Twitter-Handle, richtete aber parallel einen neuen Account mit dem alten Handle ein, vermutlich um seine Spuren zu verwischen. Seitdem ist der Account permanent hinter einem Schloss versteckt. Nur wer Science Thinking folgt, kann seine Tweets sehen.

Die Verbindung zwischen der Kindertruppe und diesem Account ist sehr offensichtlich. Eine einfache Twitter-Suchabfrage zeigt, welche Accounts häufig mit Science Thinking interagieren. Die hier genannten, aber auch bekannte Accounts aus dem Spektrum von Querdenken sind darunter. Mehr zum Account und seiner Rolle findet sich im Hauptbeitrag.

Stephanie Schläfer ist (ehemaliges?) Mitglied der Initiative Familien und war bis Ende vergangenen Jahres noch im Bundesvorstand der Initiative. Ob und welche Rolle Frau Schläfer weiterhin für die Initiative spielt, ist unklar.

Ihr Twitteraccount ruht seit Januar 2022 und war zuvor bereits in einer längeren Pause. Anhand der Interaktionen ist ihre damalige Involvierung in die Kindertruppe jedoch weiterhin ersichtlich. Interaktionen gab es im Zeitraum Mai/April 2021 mit: Agnes Horvath (Initiative Familien Hessen), Chriz, Frau Bär, Frau Doktor, Goldammer, KidsVeryFirst, Kinder in Zeiten von Corona, Milan Renner (Initiative Familien Berlin), Sophie – Ministerium für Kekse, Mr. Ma, Sprengerin der Ketten, Stixguru, TeamGenuss-Bierkanzly, Zarah Abendschön-Sawall (Initiative Familien), Zebragrün und Zu.Mba.Grl. Franziska Briest spielte damals für Schläfer ebenfalls eine Rolle.

Auch mit Accounts, die offene Toleranz für Querdenken zeigen, interagierte Schläfer. Hierbei ist aber anzumerken, dass zwischen den Interaktionen eine große Zeitspanne liegt, wodurch unklar ist, ob sich die entsprechenden Accounts damals bereits eindeutig in dieser Richtung positioniert haben und generell unklar ist, wie Stephanie Schläfer mittlerweile zu der ganzen Sache steht. Insofern nenne ich diese Accounts hier nicht.

Mehr zu Schläfer habe ich hier geschrieben.

Offen zu Querdenken

Frau Seidler ist Fachärztin für Mikrobiologie, Virologie und Infektionsepidemiologie aus München. Mit folgenden Accounts der Kindertruppe interagiert sie: C.P., Chriz, flo, KidsVeryFirst, Sophie – Ministerium für Kekse und Mr. Ma.

Ansonsten ist ihre Timeline gepflastert mit bekannten Accounts aus dem Umfeld von Querdenken: Christian Winter, David Weißflog, Der subjektive Student, Eka.Systemanalysen, flo, Gerd Antes, Grantler, Henning Rosenbusch, Corona Realism, Manaf Hassan, MIGO, Mrs. M, Prof. Freedom, Friedrich Pürner, Boris Reitschuster, Stefan Homburg, TheRealTom und Zacki.

Mit dem neurechten Influencer nikitheblogger interagiert Seidler ebenfalls mehrfach.

Seidler hat eine Anfrage diesbezüglich via Twitter bislang nicht beantwortet.

Müller ist Mitarbeiter bei der Mayer Stiftung. Mit der Kindertruppe gibt es keinerlei Interaktionen, jedoch mit der Sympathisantin Franziska Briest. Mit folgenden Accounts aus dem Umfeld von Querdenken interagiert Müller: Christian Winter, Gerd Antes, Grantler, Hans-Otto Wagner, Stefan Homburg (mit diesem besonders intensiv), MIGO, Prof. Freedom sowie Ulrike Guérot.

Müller hat eine Anfrage diesbezüglich via Twitter bislang nicht beantwortet.

Nach meinem Wissen ist unklar, wer den Account betreibt. Es gibt mehrere Ärzte mit einem solchen Namen in Deutschland. Christian Winter bot am 21. Januar folgendes Verschwörungsnarrativ an: „Ich kann schon verstehen, dass es Eltern einfach nicht wahrhaben wollen, dass ihre Kinder 2 Jahre massiv fremdnützig und unter Vortäuschung falscher Tatsachen eingeschränkt wurden. Hilft aber nichts, so war es eben.

Er interagiert regelmäßig mit Accounts der Kindertruppe: Agnes Horvath (Initiative Familien Hessen), Chipotle Chipotle, Chriz, David Kaldewey, Esvar Einmal, flo, Haginho, I Groot you, Janina Lionello, Kristina Schröder, Lukas, Sophie – Ministerium für Kekse, Mr. Ma, Nik Kolb, Onysoikimalypans, pre-pandemic Pirate, Special Agent Alcohol und Sprengerin der Ketten.

Unter den Sympathisant:innen der Kindertruppe finden sich in seiner Timeline auch Franziska Briest und ECMO_doc.

Probleme damit, mit bekannten Querdenkern wie Henning Rosenbusch zu interagieren, hat Christian Winter nicht. Ebenfalls interagiert er mit Dietrich Brüggemann, Corona Realism, David Weißflog, EKa.Systemanalysen, Gerd Antes, Grantler, Martin Kulldorff, Lotta Viehler, MIGO, Mrs. M, Prof. Freedom, Ralph Brinks, Sunfluencer, TheRealTom, Tobias Straub, Weise Eule und Zacki.

David Weißflog arbeitet in einem deutschen Bundeswehrkrankenhaus in der Abteilung für Krankenhaushygiene. Weißflog ist ein Sonderfall, da er eigentlich eng vernetzt ist mit der Kindertruppe, aber aufgrund seiner eher peripheren Rolle bei der Initiative Familien und ähnlichen Initiativen nicht von mir dort eingeordnet wird.

Die Verbindungen sind eindeutig und haben sich nach meiner vergangenen Recherche nicht wesentlich geändert. Er interagiert mit C.P., Chipotle Chipotle, Doc Sophie, Du Fraugrasgrün, flo, Goldammer, I Groot you, Kristina Schröder, mija, Sophie – Ministerium für Kekse, Mo Gin-Ministerin, Mr. Ma, Mrs. Villa Kunterbunt, Nik Kolb, Onysoikimalypans, Rebecca Herrmann (Initiative Familien Schleswig-Holstein), Sara, Stixguru und TeamGenuss-Bierkanzly.

Auch Weißflog interagiert häufig mit Franziska Briest und ECMO_doc.

Daneben zeigt sich Weißflog sehr offen zu Accounts von offenen Sympathisant:innen von Querdenken wie: Alrun Seidler, Christian Winter, EKa.Systemanalysen, Hans-Otto Wagner, Corona Realism, Lotta Viehler, MIGO, Prof. Freedom, Friedrich Pürner, TheRealTom, Tobias Straub und Zacki.

Mit einem Heiner Ultra interagiert Weißflog ebenfalls.

Weißflog hat eine Anfrage diesbezüglich bislang nicht beantwortet.

Update vom 06.05. mit Antwort von Weißflog:Grundsätzlich nutze ich Twitter als Medium nur im privaten Bereich. Die Unterstellung einer Nähe zu sogenannten „Querdenkern“ zu haben, verbitte ich mir, dies ist in keinster Weise zutreffend. Ansonsten bitte ich von weiteren Anfragen abzusehen.“

Gerd Antes ist Ehrenmitglied des Deutschen Netzwerks Evidenzbasierte Medizin, für dessen Aufbau er maßgeblich verantwortlich war. Er ist weiterhin bei Cochrane Deutschland tätig, als wissenschaftlicher Vorstand und stammt aus Freiburg.

Antes ist auf Twitter vergleichsweise inaktiv, aber die wenigen Tweets, die er weiterverbreitet, kommentiert und liket, sind z.T. sehr aussagekräftig. Neben Anhänger:innen der Kindertruppe wie Chipotle Chipotle und Goldammer, toleriert er Interaktionen mit Christian Winter, Grantler, Corona Realism, Ralph Brinks und Zacki. Kindertruppen-Sympathisant ECMO_doc wird von Antes ebenfalls wahrgenommen.

Antes hat eine Anfrage diesbezüglich bislang nicht beantwortet.

Wagner ist Mitglied verschiedenster ärztlicher Verbände und Facharzt für Allgemeinmedizin. Er interagiert mit folgenden Accounts der Kindertruppe: du_fraugrasgrün, Esvar Einmal, flo, Janina Lionello, KidsVeryFirst, Mr. Ma und Onysoikimalypans.

Franziska Briest und ECMO_doc sind ebenfalls in seiner Timeline anzutreffen.

Wagner interagiert offen mit folgenden Accounts aus dem Umfeld von Querdenken, bzw. solchen, die sich nicht klar abgrenzen: Alrun Seidler, Bergmensch, Dietrich Brüggemann, Christian Winter, EKa.Systemanalysen, Grantler, Mrs. M, Prof. Freedom, Tobias Straub, Ulrike Guérot, Weise Eule und Zacki. Auch eine Interaktion mit einem Sympathisanten der Heiner Ultras (erkennbar am Avatar), ist nachweisbar.

Hans-Otto Wagner hat eine Anfrage diesbezüglich bislang nicht beantwortet.

Ralph Brinks ist Statistiker an der Ludwig-Maximilians-Universität München. In seiner Timeline finden sich in Bezug auf die Kindertruppe Interaktionen mit Chipotle Chipotle, Esvar Einmal, Janina Lionello, KidsVeryFirst, Kristina Schröder, Mr. Ma und Nik Kolb.

Franziska Briest und ECMO_Doc spielen anscheinend auch in seiner Wahrnehmung auf Twitter eine Rolle.

So gering die Interaktionen mit der Kindertruppe, desto größer seine Offenheit zu Querdenken und Querdenken tolerierende Accounts: Dietrich Brüggemann, Christian Winter, David Weißflog, Gerd Antes, Hans-Otto Wagner, Henning Rosenbusch, Corona Realism, MIGO, Prof. Freedom, Friedrich Pürner, SophiaMarima (Nele Flüchter), TheRealTom, Tobias Straub, Weise Eule und Zacki.

An der Interaktion mit Prof. Freedom ist besonders interessant, dass dieser sich positiv auf Querdenker Martin Kulldorff bezieht.

Ralph Brinks hat eine Anfrage diesbezüglich bislang nicht beantwortet.

Straub ist Mitarbeiter an der Ludwig-Maximilians-Universität München. Interaktionen mit folgenden Accounts der Kindertruppe sind belegt: Chipotle Chipotle, David Kaldewey, Esvar Einmal, Goldammer, Haginho, Janina Lionello, KidsVeryFirst, Kinderlockerungen vor Erwachsenenlockerungen, Kristina Schröder, MimiMarleen, Sophie – Ministerium für Kekse, Mr. Ma, Onysoikimalypans, pre-pandemic Pirate, Special Agent Alcohol und Stixguru.

Ebenfalls dabei: Franziska Briest und ECMO_doc.

Zu den Accounts aus dem Umfeld von Querdenken, bzw. solchen die Toleranz für solche Accounts gegenüberbringen, mit denen Straub interagiert, zählen: Alrun Seidler, Dietrich Brüggemann, Christian Winter, Corona Realism, David Weißflog, dieBasis, EKa.Systemanalysen, Gerd Antes, Grantler, Hans-Otto Wagner, Henning Rosenbusch, Impf dich zum Sklaven, Jay Bhattacharya und Martin Kulldorff (Mitinitiatoren der Great Barrington Declaration), Manaf Hassan, MIGO, Mrs. M, Prof. Freedom, Friedrich Pürner, SoniaMarima (Nele Flüchter) Sunfluencer, UnHerd, Weise Eule und Zacki.

Straub interagiert zudem offen mit gleich vier Accounts der Heiner Ultras. Hier, hier, hier sowie hier.

Kern ist ehemaliges Vorstandsmitglied der deutschen Arzneimittelkommission und stammt aus Freiburg. In seiner Timeline finden sich einige Accounts aus der Kindertruppe wieder. Darunter: BeJaMUC, Janina Lionello, David Kaldewey, Kristina Schröder, Mr. Ma, Sprengerin der Ketten, mija sowie Zarah Abendschön-Sawall (Initiative Familien).

Franziska Briest und ECMO_doc gehören ebenfalls zu den Accounts, mit denen Kern regelmäßig interagiert.

Zu den Querdenken-Account – bzw. Accounts, die deren Bewegung gegenüber tolerant eingestellt sind – zählen: Dietrich Brüggemann, Corona Realism, Bergmensch, Christian Winter, David Weißflog, Grantler, MIGO, Prof. Freedom, Sunfluencer, TheRealTom, Mrs. M und Tobias Straub.

Es sind auch zwei Interaktionen mit einem Mitglied der Heiner Ultras sowie mit dem neurechten Influencer NikiTheBlogger nachzuweisen.

Winfried V. Kern hat eine Anfrage diesbezüglich bislang nicht beantwortet.

Weitere Accounts mit Nähe zu Querdenken

Bergmensch hat in der Vergangenheit die Teilnahme an Demonstrationen von Querdenken implizit als nachvollziehbar bezeichnet und verteidigt. Im Februar behauptete der Account, dass eine Demonstration von Querdenken in Freiburg friedlich verlaufen sei. Nicht erwähnt wird, dass dort Verschwörungsnarrative geteilt wurden und es durch Teilnehmer der Demonstration zur Behinderung von Pressearbeit kam, einschließlich von Beleidigungen. Eine weitere Teilnehmerin verglich sich mit der Widerstandskämpferin Sophie Scholl. Die Polizei bestätigte später, dass es einen Hitlergruß gegeben habe. Ein Schild forderte „Frieden mit Russland“.

Colonia relativiert oder unterstützt die Demonstrationen von Querdenken nicht nur, die Person hinter dem Account nimmt aktiv an solchen Demonstrationen teil. Karl Lauterbach nennt der Account eine „Pharma-Marionette“. Lauterbach sei zudem ein „gottverdammter Verbrecher“.

Der Account teilt offen und mehrfach Tweets von Querdenkern. Darunter Friedrich Pürner, Stefan Homburg sowie die gewaltbereiten Heiner Ultras.

Der anonyme Account von „Corona Realism” hat kein Problem damit, Polemik über den von Querdenker:innen angefeindeten Impfarzt Chrstian Kröner auszubreiten. In seiner Timeline finden sich zahlreiche der bekannten Accounts. Auch Henning Rosenbusch wird regelmäßig vom Account geteilt.

Im Retweet des Accounts durch einen anderen Nutzer wird behauptet, dass „Spaziergänge“ von der Stadt München verboten worden seien. Tatsächlich geht es dabei aber lediglich um unangemeldete Demonstrationen, was aus dem Beitrag mit der irreführenden Überschrift auch klar hervorgeht. Am 23. Dezember teilte er einen Song der „Brigade Bergamo“, mit dem Titel: „Lass Dich impfen oder lass dich beschimpfen“.

Der Subjektive Student war bereits Thema beim Spiegel. Auf der beliebten Seite für verschwörungsnarratologische Videos – GloriaTV – findet man ein Video von ihm im Gespräch mit Oliver Flesch vom Deutschlandkurier. Flesch ist unter anderem für den rechtsextremen Blog PI-News tätig. Der Deutschlandkurier, für den Flesch ebenfalls arbeitet, steht der in Teilen als rechtsextrem eingestuften AfD nahe.

Dass dieses Auftreten dort vermutlich kein Zufall sein wird, darauf deuten auch die Aktivitäten auf dem Twitteraccount, auf dem er etwa einen Tweet des neurechten Influencers neverforgetniki liket, ebenso wie einen Tweet der AfD-Politikerin Alice Weidel. Es sollte zu denken geben, dass seine Timeline voll mit Tweets des Querdenkers Stefan Homburg ist, da der Student für sich reklamiert „RKI-Nerd“ zu sein und seine Auslegungen von Daten von vielen als legitim angesehen werden.

Brüggemann ist maßgeblich mitverantwortlich für die Aktionen #allesdichtmachen sowie #allesaufdentisch. Brüggemanns Timeline auf Twitter ist voll mit Accounts aus dem Umfeld von Querdenken. Kürzlich interagierte er wieder mit einem Tweet des bekannten Verschwörungsnarratologen Stefan Homburg.

Der Account interagiert offen mit Der subjektive Student, Friedrich Pürner und zahlreichen weiteren Accounts von Querdenkern, die hier bereits besprochen werden. Bekannte Querdenker wie Stefan Homburg und Henning Rosenbusch sind ebenfalls darunter. Zusätzlich interagiert Systemanalysen mit verschiedenen Anhängern der Heiner Ultras und befürwortet implizit die Teilnahme an Spaziergängen gegenüber einem weiteren bekannten Account aus der Bubble von Querdenken.

Eine antisemitische Aussage, mit der er das Leid der Juden während der Nazizeit mit Einschränkungen für Ungeimpfte vergleicht, findet sich ebenfalls.

Friedrich Pürners Timeline in Sachen Likes ist eine Ansammlung des who’s’who der Querdenken-Szene auf Twitter. Darunter: FrankfurtZack, TheRealTom, Mrs. M, Reitschuster, Dietrich Brüggemann und zahlreiche Vertreter:innen der Kindertruppe.

Pürner stellt auf seinem Profil regelmäßig den Nutzen von Impfungen in Frage. Im November bedankte sich der Amtsarzt für ein Interview bei Boris Reitschuster.

Amtsarzt Pürner, der in der Vergangenheit unter anderem aufgrund seiner Kritik an der Maskenpflicht an Schulen strafversetzt wurde, trat im Januar für ein Interview bei RT Deutsch auf. Der russische Propagandasender galt lange als eine der wichtigsten Quellen für die Bewegung von Querdenken. Im Februar wurde dem Sender die Sendelizenz entzogen.

Georg Pazderski ist AfD-Politiker und bezeichnete eine Berichterstattung des ZDF zum Mord eines Mitarbeiters durch einen Sympathisanten der Querdenkenbewegung als Hetze. In dem Beitrag wird lediglich über die Positionierung deutscher Innenpolitiker berichtet, die der AfD eine Mitverantwortung für die Tat zusprachen. Der Mörder von Idar-Oberstein, folgte dem Politiker Pazderski.

Bei meinen Recherchen zum mutmaßlichen Account von Nicole Reese fiel auf, dass Pazderskis Account fiel Zuspruch bei Querdenken findet, obwohl sich dieser selbst die Nähe der AfD zu Querdenken in der Berliner Zeitung als Problem bezeichnet hatte.

Der Grantler. Ein anonymer Nutzer, der sich darüber freut, dass Querdenker Manaf Hassan ihm folgt. Außerdem: Fake-News über eine Corona-Studie mit „Sprengkraft“, da diese belegen würde, dass die „[n]atürliche Immunität von Genesenen (…) effektiver vor schweren Verläufen und vor erneuter Infektion“ schützen würde, als eine Covid-Impfung.

Davon abgesehen, dass keine Quelle verlinkt wird, ist die Lesart irreführend. In der Studie heißt es eindeutig: „Impfungen bleiben die sicherste Strategie um zukünftige SARS-CoV-2-Infektionen, Hospitalisierungen, Langzeitfolgen und Todesfälle zu verhindern“. Der Grantler zeigt offen Sympathie für Demonstrationen von Querdenken, beispielsweise von München Steht Auf.

Laut eigenen Angaben war die Person hinter dem mittlerweile gesperrten Account GrundGesetzt Mitglied bei der Querdenkengruppe um „TeamReality“ (siehe @tomdabassman). Werbeaktionen für die Impfung werden vom Account als „Impfpropaganda“ bezeichnet, eine klare Äußerung aus Kreisen von Querdenken. Die 2G-Regel für den Einzelhandel wird mit der Apartheid verglichen (siehe auch @themadritter). Es wird ein Tweet geteilt, der positiv auf Coronademonstrationen in Amsterdam Bezug nimmt und von der „COVID-Tyrannei“ schreibt.

Im neuen Telegramkanal von GrundGesetzt schreibt dieser bereits erste Texte, die verschwörungsnarratologische Aussagen beinhalten.

Der Account reiht sich in das Spektrum der Querdenken-Satireaccounts auf Twitter ein. Die Fassade bricht dann, wenn beispielweise ein unkommentierter Retweet für die Verschwörungsnarratologin Ulrike Guérot abgesetzt wird. Ein Beitrag über Guérot findet sich hier. Oder dann, wenn in verschiedenen eigenständigen Tweets indirekt die Teilnahme an Demonstrationen von Querdenken relativiert wird.

Viehler interagiert unter anderem auch mit Tweets von Martin Kulldorff und Jay Bhattacharya, beide Mitinitiatoren der Great Barrington Declaration (siehe @TheMadRitter).

Der AfD-Abgeordnete Bernhard Zimniok taucht ebenfalls auf. Zimniok erhält neben Pazderski wohl die größte Aufmerksamkeit von Querdenken, das leite ich zumindest aus meiner vergangenen Netzwerkanalyse ab.  Der EU-Abgeordnete war bereits im Zusammenhang mit meinen Recherchen zu Tom Bohn aufgefallen und erschien kurz nach der Erwähnung meines Accounts durch Bohn in meiner Timeline. Recherchen des Bayerischen Rundfunks aus dem Dezember vergangenen Jahres ergaben, dass Zimniok in einem Parteichat von 2018 vorgeschlagen hatte, einen Schweinskopf vor einer Moschee zu platzieren.

Auch der führende Querdenker Markus Haintz taucht in der Timeline von Viehler auf. Mehr zu Haintz hat Vinzenz Waldmüller für Belltower geschrieben.

Henning Rosenbusch und Stefan Homburg werden von Lotta Viehler ebenfalls wiederholt mit Likes bedacht.

Manaf Hassan ist Publizist, Autor und Journalist. Er sympathisiert offen mit Querdenken. So schreibt er am 11. Januar: „In über 1.500 Städten & Gemeinden waren gestern Menschen auf der Straße. Es werden mehr & mehr. Weiter so. Für die Freiheit. Für Gleichberechtigung. Für Selbstbestimmung.

Auf dem Profil des anonymen Accounts ist der Hinweis angeheftet, dass ein älterer Tweet „mit dem Twitter-Gütesiegel ‚irreführend‘ ausgezeichnet“ wurde. Im beigefügten Screenshot des Tweets heißt es: „Lockdown und Maskenpflicht haben etwa so viel Einfluß auf die Verbreitung respiratorischer Viren, wie der Regentanz auf das Wetter.

Twitter hat den Ursprungstweet berechtigterweise mit dem Hinweis „Irreführend“ versehen. Retweetet werden vom Account unter anderem Tweets des Querdenkers @derliebemichi, der sich selbst als Heiner Ultra zu erkennen gibt. Auch Tweets von Henning Rosenbusch werden regelmäßig geteilt.

Warum Nele Flüchter der Szene von Querdenken sogar direkt nahesteht, darüber habe ich bereits einen Beitrag verfasst, der die entsprechenden Verbindungen belegt. Sie nahm an entsprechenden Demonstrationen als Rednerin teil und organisierte diese selbst.

Ihre Partei Lobbyisten für Kinder NRW hat offen Wahlwerbung unter einem Tweet des neurechten Influencers nikitheblogger geteilt. Hier ein Beitrag von Correctiv über den Influencer.

Der Account ist auch für Laien sehr schnell als offen zu den Positionen von Querdenken zu identifizieren. In einem älteren Beitrag schrieb ich dazu bereits: „Freedom teilt Tweets von Martin Kulldorff, @FrankfurtZack, @LViehler und @jens_140081, um einige Beispiele zu nennen. Kürzlich retweetete der Account einen Tweet der Querdenken-Bewegung von Studenten Stehen Auf.

Prof. Freedom gefiel der Hinweis eines anonymen Querdenken-Accounts, der bezüglich eines Blocks durch Alena Buyx (Ethikrat) twitterte: „Alena ist recht dünnhäutig. Ich hab[e] sie nur Apartheid-Alena genannt, als sie 2G unterstützt hat.“ Bei Querdenken ist es beliebt, sich als Opfer einer angeblichen Unterdrückung zu begreifen.

TheMadRitter bezeichnet sich als „#TeamTegnell“. Anders Tegnell – bis vor kurzem noch Staatsepidemiologe der Behörde für öffentliche Gesundheit in Schweden – gilt als Symbol für Schwedens Ansatz während der Pandemie.

Schweden gilt für die Bewegung von Querdenken schon lange als Vorbild. Dabei hatte eine Studie in Nature im März eindeutig gezeigt, dass „Schwedens Sonderweg“ fatal war.

Die Autor:innen resümieren: „Die schwedische Antwort auf diese Pandemie war einzigartig und charakterisiert durch einen moralische, ethisch sowie wissenschaftlich fragwürdigen laissez-faire Ansatz, eine Konsequenz eines strukturellen Problems in der Gesellschaft. Das wurde mehr Wert auf dem Schutz des »Schwedischen Selbstbilds« gelegt, als darauf, Leben zu retten und zu schützen oder einem evidenzbasierten Ansatz.

Insofern ist es nicht verwunderlich, dass TheMadRitter regelmäßig Tweets von Martin Kulldorff teilt, dessen Durchseuchungsstrategie mit dem Namen Great Barrington Declaration (GBD) von der Mehrheit der Experten abgelehnt wird. Schweden war für die Autor:innen der Deklaration Vorbild.

Außerdem zu nennen: Regelmäßige Likes für Querdenker wie Stefan Homburg – hier bei einem Tweet für die Querdenker-Aktion #IchHabeMitgemacht – und Friedrich Pürner.

Der anonyme Account betreibt einen eigenen Telegram-Kanal, den er im Profil verlinkt. Der Kanal enthielt bei meiner letzten Analyse im Januar Weiterleitungen von RT Deutsch und Videos von Querdenken-Demonstrationen, die als heroischer Akt dargestellt werden. Auf dem Profil verweist der Account auch auf die Internetseite von „TeamReality“, einer Querdenken-Desinformationsseite.

Aktuell sind Henning Rosenbusch, Boris Reitschuster, Heiner Ultras, Stefan Homburg und GrundGesetzt fester Bestandteil seiner Interaktionen auf Twitter. Letzterer Account wurde von mir bereits einmal besprochen und wird hier separat noch einmal aufgeführt.

Wer sich mit der Timeline von Weise Eule beschäftigt, wird fast alle der in diesem Abschnitt besprochenen Accounts wiederentdecken. Sogar – und das war für mich neu – Accounts aus der Kindertruppe.

Unter den „klassischen“ Querdenker:innen finden sich in der Like-Historie unter anderem Stefan Homburg, Martin Kulldorff sowie Hennig Rosenbusch.

In meiner vergangenen Analyse schrieb ich zu Zacki: „Ein Blick auf die Liste der Accounts denen der anonyme „Zacki“ folgt, ist vielsagend. Von Studenten Stehen Auf bis hin zu Henning Rosenbusch ist alles vertreten. Retweetet werden dort ganz aktuell neben Rosenbusch auch weitere bekannte Querdenker wie Stefan Homburg und Boris Reitschuster. Auch der Account der Querdenken-Bewegung von München Steht Auf wird dabei geteilt. Offiziell stellt sich Zacki als Satireaccount dar, aber diese macht nur einen Bruchteil seiner Tweets aus. Bei nüchterner Betrachtung betreibt er einen Desinformationsaccount für die Querdenkenszene auf Twitter.

Ein aktueller Blick auf den Account zeigt, dass sich daran nichts geändert hat. Damals nicht erwähnt, aber bei der Durchsicht wieder aufgefallen: Zacki hält eine Abgrenzung von den Heiner Ultras wohl ebenfalls für unnötig.

Teile die Vision:

Dir gefällt was du liest? Dann unterstütze mich auf Patreon:

0 Comments

* Titelbild: Erstellt mit Artbreeder.com. Einzelne Abbildungen via Pixabay.com und Wikipedia. Bearbeitung / Montage: Gunnar Hamann, Ostprog.de.

Der Neoliberale John Snow

Ein Gespräch mit dem neoliberalen John Snow und der Wissenschaftlerin Franziska Kohlt. Über Parallelen zwischen der Choleraepidemie im England des 19. Jahrhunderts und Corona, die Heiligsprechung und Dämonisierung von Wissenschaftler:innen sowie einem Rückwärtstrend im Diskurs zur öffentlichen Gesundheit, der vor allem benachteiligten Gruppen schadet.

Fortschreiten »
Titelbild: Logo von TheRepublic via therepublic.de. Bearbeitung: Gunnar Hamann, Ostprog.de.

Die „Republik“ der Provokation

Ich habe alle Beiträge der Kampagne „TheRepublic“ gelesen, um mir ein Bild zu machen. Fazit: Die inneren Widersprüche der Union nach der Ära Merkel wird TheRepublic nicht heilen können. Im Gegenteil. Die Plattform ist exakt Ausdruck und Zerrspiegel dieser laufenden Rollenfindung, dient damit aber gleichzeitig als mögliche Blaupause, wie die Union sich bei vielen Wählerschichten zumindest wieder teilweise emanzipieren könnte. Ein Kommentar.

Fortschreiten »
Ein Globus. Darüber ein Rohrsystem mit der Beschriftung "AfD", dass Öl auf ein brennendes Europa gießt. Auf dem Rohr ist die Beschriftung "Desinformation" angebracht.

AfD-Europaabgeordnete unterstützt internationale Desinformationskampagne

In Deutschland wird derzeit vor einem „Wutwinter“ gewarnt. Gefahr geht insbesondere von Rechtsextremen und Querdenken aus. Eine Kampagne namens „Reignite World Freedom“ scheint nun ebenfalls diese Glut anfachen zu wollen. Christine Anderson (AfD) – Mitglied des Europäischen Parlaments – beteiligt sich direkt an der international vernetzten Aktion. Folgt man den Ankündigungen dahinter, geht es um nicht weniger als eine Destabilisierung von demokratisch verfassten Gesellschaften. Gearbeitet wird mit Desinformationen und Verschwörungsnarrativen. Eine Chronologie mit Beleuchtung einiger Beteiligter und weiterer Hintergründe.

Fortschreiten »