(P)OST-BLOG

Machete Mobi
Dualitäten
Gunnar Hamann

Mobilität und Machete

Ein PKW-Diebstahl in Halle (Saale) und seine bizarre Wende. Brachiale Symbolik und wie sie an sich selbst scheitert. „Ey Mann, wo is‘ mein Sprinter?“​

Fortschreiten »
nabelschnur erde
Kosmopolitisch
Gunnar Hamann

Kosmische Verantwortungslosigkeit

Wir haben ein internationales Machtvakuum. Warum? Ausgelöst durch Handelsstreitigkeiten? Durch Kriege? Mitnichten! Das zunehmende Machtvakuum in der internationalen Politik ist das schier blanke Entsetzen aller Beteiligten – sprich, uns! Menschen! – Menschheit – sich einzugestehen, dass wir alle gerade in einer furchtbaren Situation des globalen humanen Versagens sind.

Fortschreiten »
Debattenkultur in der Alternativlosgkeit
Medienkritik
Gunnar Hamann

Debattenkultur in der Alternativlosigkeit

Dass wir in polarisierten Zeiten leben, sollte mittlerweile jedem bewusst sein. Entsprechend haben sich auch die gesellschaftlichen Debatten extremisiert. Zwischen Nazi und Gutmensch scheint es (Betonung auf „scheint“) keine Grautöne mehr zu geben. Umso wichtiger wird auch ein kritisch reflektierender Journalismus ohne Scheuklappen, der die Dissonanz zwischen diesen Extremen aushält.

Fortschreiten »
Auf dem dritten Auge blind
Medienkritik
Gunnar Hamann

Auf dem dritten Auge blind?

Als ich in den Jahren 2014/2015 mehrere Praktika in der Redaktion von Radio LOTTE Weimar verrichtete, war ich hochmotiviert. Eines Tages stolperte ich in der Redaktionskonferenz über den Vorschlag, einen Beitrag über den Hypnose-Coach Ralf Kiel zu machen. Und ich wurde tatsächlich hypnotisiert.

Fortschreiten »
Presserat Fake News
Medienkritik
Gunnar Hamann

Rügenpresse? Ein Rat an den Presserat

Der Presserat versteht sich als freiwillige Selbstkontrolle der deutschen Printmedien. Die nicht-Linearität des Internets sollte eigentlich Ansporn für den Presserat sein, die Schwachstellen journalistischer Berichterstattung zu berücksichtigen. Doch da besteht Nachholbedarf, denn die Möglichkeiten zur Täuschung und die Verbreitung von Fake News werden noch nicht ausreichend berücksichtigt.

Fortschreiten »